Verneinung im Englischen – Erklärung und Verwendung

Um die englische Verneinung zu bilden wird in der einfachsten Variante einfach ein „not“ hinter die Verben be, can oder will gesetzt. Allerdings gibt es natürlich noch ein paar andere Varianten, wie man die Verneinung bilden kann und die beschreiben wir in diesem Kapitel.

Englische Grammatik - Verneinung

Regeln zur Bildung von Verneinungen

Die Verneinung mit „not“ hinter den Verben be, can oder will ist leicht zu merken. Beispiel: James is very friendly. James is not very friendly. Oder die Kurzform: James isn’t very friendly. Generell gilt: Der Verneinungspartikel not (n’t) steht nach dem Hilfsverb (can, could etc. ). Zu den Hilfsverben, bei denen die verneinte Form nicht mit do umschrieben wird, gehören:

 

  • am, are, is, was, were. Beispiel: I wasn’t astonished.  
  • can, could. Beispiel: I couldn’t eat.
  • may, might. Beispiel: You might not have permission to take the keys. 
  • must. Beispiel: You mustn’t be afraid. 
  • ought to. Beispiel: You ought not to smoke so much.
  • shall, should. Beispiel: He shouldn’t go to Spain next year.

 

Eine Besonderheit betrifft die Verneinung von will. Beispiele: Jim will leave tomorrow. Jim won’t leave today. I hope you won’t mind.

Bei Vollverben, bzw. wenn kein Hilfsverb vorhanden ist, wird do (don’t, doesn’t, didn’t) zur Bildung der verneinten Form benutzt. Beispiele:

Jonathan likes coffee. Jonathan doesn’t like coffee.

I understand her. I don’t understand her.

They went to school. They didn’t go to school.

 

Besonderheiten bei der Bildung von Verneinungen im Englischen

Aufgepasst bei mustn’t (nicht dürfen) und needn’t (nicht brauchen). Hier wird aus must in der verneinten Form needn’t und aus may wird mustn’t. Beispiele:

You must go now. You needn’t go now.

You may go now. You mustn’t go now.  

 

Für die Verneinung von have gilt: Es ist möglich, die Verneinung mit not zu bilden. Gebräuchlicher ist allerdings die Verneinung mit do. Beispiel: I haven’t any books. I don’t have any books. She hasn’t any books. She doesn’t have any books.

 

Verneinung des Imperativs

Um einen Imperativ zu verneinen, wird don’t verwendet. Beispiel: Don’t forget your keys.

 

Verneinung einer Frage

Da 'do' auch als Vollverb zur Bildung der Frageform benutzt wird, wird diese entsprechend auch mit do not (don’t), does not (doesn’t) und did not (didn’t) verneint. Beispiel: Who doesn’t want to be a millionaire? In der Regel wird der Verneinungspartikel direkt an das Hilfsverb angehängt. Beispiel: Can’t you see that building? Didn’t you have lunch today? 

 

englisch lernen ist mehr als trockene Grammatikerklärungen.

Lerne das dalango-Konzept unverbindlich kennen: Melde dich kostenlos für eine Basis-Mitgliedschaft an.

Möchtest du vorab mehr über dalango erfahren, dann sehe dir die dalango-Tour an.

 

Beispiele und Übungen zu Verneinungen im Englischen auf dalango

Lernvideo Englisch "zustimmen und widersprechen":

"To be honest, I can't stand jazz. It's all boring saxophone solos and guys in dark glasses."

 

Lernvideo Englisch "eine Diagnose stellen":

"Ms Gilbert, a bad flu like this one is nothing to play around with....  If you’re not careful, you could wind up in the hospital."