Italienischer Imperativ - Erklärung und Verwendung

Mit dem Imperativ (l'imperativo) drückt man im Italienischen Aufforderungen aus oder gibt Befehle – genau wie im Deutschen. Dabei unterscheiden sich die Imperativformen je nach Endung des Verbs und es gibt natürlich ein paar Sonderfälle...

Italienische Grammatik - der Imperativ

Bildung und Verwendung des imperativ im italienischen

Um Befehle zu erteilen, um eine Bitte zu äußern oder um eine Aufforderung zu formulieren, braucht man im Italienischen den Imperativ. In der Regel werden die Imperativformen wie folgt gebildet:

 

mangi-are

rid-ere

part-ire

(tu) mangia

(tu) ridi

(tu) parti

(lui/lei) mangi

(lui/lei) rida

(lui/lei) parta

(noi) mangiamo

(noi) ridiamo

(noi) partiamo

(voi) mangiate

(voi) ridete

(voi) partite

(loro) mangino

(loro) ridano

(loro) partano

 

Bei den Verben auf -are stimmt der Imperativ für die zweite Person mit der dritten Person Singular überein (Beispiele: parla (tu)!, mangia (tu)!), bei den Verben auf -ere und -ire mit der zweiten Person Singular (Beispiele: leggi (tu)!, senti (tu)!).

Der Imperativ wird benutzt um jemanden aufzufordern, etwas zu tun. Beispiel: Vieni qui!

Oft wird eine solche Aufforderung mit Höflichkeitsfloskeln ergänzt. Dazu gehören zum Beispiel per piacereoder per favore. Die Imperativformen der 2. Person Plural stimmen mit dem Indikativ Präsens überein (Beispiel: parlate!). Das gilt auch für die 1. Person Plural (Beispiel: parliamo).

 

Zudem wird der Imperativ benutzt, um Verwunderung auszudrücken (Beispiel: Figurati!) oder um jemanden zu unterbrechen. Beispiel: Senta, scusi – dove si trova la farmacia più vicina?.

 

Besonderheiten und Aunahmen bei der Verwendung des Imperativ im Italienischen

Die Verben essere und avere bilden den Imperativ wie folgt:

 

essere

avere

(tu) sii

(tu) abbi

(lui/lei) sia

(lui/lei) abbia

(noi) siamo

(noi) abbiamo

(voi) siate

(voi) abbiate

(loro) siano

(loro) abbiano

 

Hier findest du weitere Erklärungen zu den Verben essere und avere.

 

Der verneinte Imperativ

Der verneinte Imperativ wird für die du-Form aus non + Infinitiv gebildet. Beispiel: Non mangiare tanto! Für alle anderen Personen wird die Verneinung aus non + Imperativform gebildet. Beispiel: Non mangiamo tanto!

 

Imperativ + Personalpronomen

In einigen Fällen werden die Personalpronomen direkt an den Imperativ gehängt. Das gilt für die 2. Person Singular sowie die 1. und 2. Person Plural. Beispiele: Scrivimi! Scriviamoci! Scrivetemi!

Bei der 3. Person Singular und der 3. Person Plural stehen die Personalpronomen vor dem Imperativ. Beispiele: Mi scriva! Mi scrivano!

Für die Verneinung  werden die Pronomen entweder vor oder nach dem Imperativ hinzugefügt:

Beispiel:

„Non mi dire niente!“ oder „Non dirmi niente“

„Non usatelo!“ oder „Non lo usate“

 

Einige Verben bilden den Imperativ in der du-Form unregelmäßig. Dazu gehören:

venire – Vieni qui!

andare – Vai / Va' a casa!

fare – Fai / Fa' piano!

stare – Stai / Sta' attento!

dire – Di' cosa sai!

bere – Bevi un altro bicchiere!

 

Und noch eine letzte Besonderheit: Bei einsilbigen Imperativen wird der Konsonant des Personalpronomens verdoppelt. Dazu gehören:

fare – Fammi il piacere.

dire – Dimmi cosa vuoi sapere!

dare – Dammi il libro!

stare – Stammi a sentire!

andare – Vacci!

 

Italienisch lernen ist mehr als trockene Grammatikerklärungen.

Lerne das dalango-Konzept unverbindlich kennen: Melde dich kostenlos für eine Basis-Mitgliedschaft an.

Möchtest du vorab mehr über dalango erfahren, dann sehe dir die dalango-Tour an.

 

Beispiele und Übungen zum Italienschen Imperativ auf dalango

Lernvideo Italienisch: "Shopping in Mailand"

Guarda questa borsa!

Lascia perdere, non mi va!

 

Lernvideo Italienisch: "Termine besprechen"

Lei faccia le telefonate che deve.

Stiano attenti, signori, qui il pavimento è bagnato.

 

Lernvideo Italienisch: "an der Rezeption"

Ci vada e poi mi dica se le è piaciuto.

 

Lernvideo Italienisch: "um einen Gefallen bitten"

Usa le buone maniere!

Fammi un piacere Antonio, non dire sciocchezze!

Non preoccuparti, saremo muti come pesci.

Wort für Wort Italienisch lernen mit "Parola del giorno"

Wort des Tages von Adesso: La parola del giorno Jeden Tag eine neue italienische Vokabel am Smartphone lernen - mit deutscher Übersetzung und Beispielsatz. Zum Lesen und Anhören: Die Vokabeln und Erklärungen werden vorgelesen.

Parola del giorno: Jetzt kostenlos holen! Wort des Tages Italienisch laden Jetzt Italienische Vokabeln lernen mit parola del giorno