Passiv im Italienischen - Erklärung und Verwendung

Transitive Verben, d.h. Verben mit direktem Objekt, können im Italienischen – genau wie im Deutschen – das Passiv bilden. Aus dem direkten Objekt im Aktiv wird dabei das Subjekt im Passiv. Bei der Bildung des Passivs wird zudem zwischen Vorgängen und Zuständen unterschieden. Man spricht hier auch von Zustandspassiv und Vorgangspassiv.

Italienische Grammatik - das Passiv

Bildung und Verwendung des Passiv im Italienischen

Genau wie im Deutschen wird bei der Bildung des Passivs danach unterschieden, ob ein Zustand oder ein Vorgang beschrieben wird. Handelt es sich um einen Zustand, dann wird das Passiv mit essere (sein) und dem Partizip Perfekt gebildet, geht es um einen Vorgang, wird das Passiv mit venire (gehen) und dem Partizip Perfekt gebildet. Das Partizip richtet sich dabei jeweils in Numerus und Genus nach dem Subjekt.

Beispiel für einen Zustand: Questa e-mail è scritta in tedesco. Diese E-Mail ist auf Deutsch geschrieben.

Beispiel für einen Vorgang: Le lenzuola vengono cambiate una volta alla settimana. Die Bettwäsche wird wöchentlich gewechselt.

 

Besonderheiten bei der Bildung des Passiv im Italienischen

Das Passiv mit essere und Partizip Perfekt kann bei einfachen und zusammengesetzten Zeitformen gebildet werden, das Passiv mit venire und Partizip Perfekt kann nur mit einfachen Zeiten gebildet werden. So wird auch ein Vorgangspassiv mit essere gebildet, wenn eine zusammengesetzte Zeitform notwendig ist. Beispiel: Le lenzuola sono state cambiate una volta alla settimana.

Um eine Notwendigkeit oder eine Pflicht auszudrücken wird das Passiv mit andare und Partizip Perfekt gebildet. Beispiel: Il praticantato va pagato. Das Praktikum muss bezahlt werden. Eine Notwendigkeit kann alternativ auch mit essere da + Infinitiv umschrieben werden. Beispiel: Il praticante è da pagare. Der Praktikant muss bezahlt werden.

Wie das Passiv mit venire wird auch das Passiv mit andare nur für einfache Zeiten gebildet.

Eine weitere Besonderheit bilden „si“-Konstruktionen mit passivischer Bedeutung. Beispiel: In Brasile si parla il portoghese.

In Relativsätzen wird häufig nur das Partizip Perfekt benutzt. Zum Beispiel wird aus „il monumento che è stato costruito l’anno scorso“ verkürzt „il monumento costruito l’anno scorso.“

Um im Passiv die handelnde Person anzugeben wird ein da eingefügt. Beispiel: L’agenzia è diretta da mia moglie.

Das deutsche „man“ wird im Italienischen mit dem „si impersonale“ wiedergegeben. Näheres dazu im Kapitel „si-Konstruktionen“.

 

Italienisch lernen ist mehr als trockene Grammatikerklärungen.

Lerne das dalango-Konzept unverbindlich kennen: Melde dich kostenlos für eine Basis-Mitgliedschaft an.

Möchtest du vorab mehr über dalango erfahren, dann sehe dir die dalango-Tour an.

 

Beispiele und Übungen zum Italienischen Passiv auf dalango

Lernvideo Italienisch "Versicherungsmöglichkeiten":

Il deposito è la somma che viene bloccata all’inizio del noleggio.

Die Kaution ist die Summe, die bei der Vermietung hinterlegt wird.

 

Le sarà interamente restituita alla fine del noleggio. 

Sie wird Ihnen zum Ende der Mietdauer vollständig zurückbezahlt.

 

Lernvideo Italienisch "ein gutes Restaurant empfehlen":

Conosco una pizzeria dove si possono mangiare degli ottimi primi piatti.

Ich kenne eine Pizzeria, wo man sehr gute primi piatti essen kann.

Wort für Wort Italienisch lernen mit "Parola del giorno"

Wort des Tages von Adesso: La parola del giorno Jeden Tag eine neue italienische Vokabel am Smartphone lernen - mit deutscher Übersetzung und Beispielsatz. Zum Lesen und Anhören: Die Vokabeln und Erklärungen werden vorgelesen.

Parola del giorno: Jetzt kostenlos holen! Wort des Tages Italienisch laden Jetzt Italienische Vokabeln lernen mit parola del giorno