Blogeintrag


Auf römischer Entdeckungstour im Maxxi-Museum

In dieser Woche bekommt signora De Monti Besuch von einer Kollegin, für die sie sich ein spannendes Freizeitprogramm überlegen muss. Sie ist jedoch leider etwas einfallslos ... zum Glück stehen ihr Armando und Antonio zur Seite, die sich in ihren Vorschlägen regelrecht übertrumpfen.

Spaziergänge, sportliche Aktivitäten, Kultur und Kunst werden vorgeschlagen und bei dem Thema Kunst möchte ich Euch an dieser Stelle eine ganz besondere Kunstoase ans Herz legen. Das Maxxi-Museum in Rom. Nach fünf gewechselten Ministern im Kultusministerium, 150 Millionen Euro und einem ganzen Jahrzehnt wurde das spektakuläre Museum für zeitgenössische Kunst auf einem ehemaligen Kasernengelände im römischen Flaminia-Viertel im Sommer 2010 endlich eröffnet. Schräge Wände, steile Rampen und knotenartige Verschlingungen der Baukörper bestimmen das von Zaha Hadid entworfene Bauwerk, das im Inneren schon fast einer Gleisanlage ähnelt und gleichzeitig atemberaubende Kunst beherbergt. Falls es Euch also bei Eurem nächsten Italienaufenthalt nach Rom verschlagen sollte, spaziert doch einfach von der Piazza del Popolo aus, den Tiber entlang und geht im Maxxi-Museum auf Entdeckungstour. Und falls Ihr Euch auf dieser Entdeckungstour verlaufen solltet, werdet Ihr ja mit Euren Italienischkenntnissen keinerlei Probleme haben, nach dem richtigen Weg zu fragen!



Autor

m.zatti@vhb.de