Blogeintrag


Durch Schaden wird man klug

Du kannst es schon sehen: dein Traumkleid, dort hängt es, in der Ecke! Jetzt heißt es schnell sein. Um die anderen Kleiderständer flitzen. Zugreifen. Anprobieren. Kaufen. Glücklich sein.

Aber was ist das? Eine andere Schnäppchenjägerin scheint den gleichen Gedanken zu haben: Die Rothaarige hat das Kleid auch im Visir! Schnell sein ist alles, man muss nur noch zwei ältere Damen überholen, dem Hund (diese Hunde!) ausweichen, den Kinderwagen zur Seite schieben und... ja! Wir haben es geschafft, die Rote (ah!) ist in der Schlange vor der Kasse hängen geblieben und schaut mich voller Hass an.

Das Kleid ist perfekt: die Farbe passt genau zu den neuen Schuhen, die ich die Woche zuvor gekauft habe, die Größe ist die richtige... Und plötzlich: nein! Ein Loch im Stoff! Und das ist – wie sollte es auch anders sein – das letzte Stück. Wer kennt das nicht? Aber: „Non tutto il male vien per nuocere“ (Durch Schaden wird man klug) und eine Idee macht sich schon in meinem Kopf breit: Wenn die Ware defekt ist, bekommt man normalerweise einen Rabatt!

Das denken sich auch unsere beiden Freundinnen in der neuen italienischen Folge aus der Reihe Shopping. Und sie kriegen auch, was sie wollen. Trauen muss man sich! Und wenn man das Vokabular auf Italienisch kennt, geht es sehr viel einfacher.

Ob Laura, die Frau meines Videoproduzenten (links im Bild) auch so glücklich darüber war, ist es aber fraglich: Der Rock, in den wir das Loch gemacht haben, war ihrer! Giuseppe, ihr Mann, meinte: Sie soll sich nicht so anstellen, es sei schließlich für die Arbeit! Tja, SEINE Arbeit... Ich möchte gerne wissen, in welchem Laden sie den neuen Rock gefunden hat, den er ihr bestimmt hat kaufen müssen. Ob sie auch nach einem Rabatt gefragt hat?

Ich schätze nein…



Autor

m.zatti@vhb.de