Blogeintrag


Eine Frage der Aussprache

Stolperfallen in der Fremdsprache

Mit der richtigen Aussprache ist das so eine Sache. Hat man es gerade geschafft den Espresso unfallfrei zu bestellen, bereitet die italienische Pluralbildung ungeahnte Schwierigkeiten. Das „th“ im Englischen ist für deutsche Muttersprachler gefühlt schon immer eine unüberwindbare Hürde. Und wie war das nochmal mit dem doppelten „L“ im Spanischen, um die Paella korrekt auszusprechen? dalango tappt von Aussprachefettnäpfchen zu Aussprachefettnäpfchen.

Die Fehlerhafte Aussprache von Begriffen in einer Fremdsprache sorgt oft für Lacher – oder ein gequältes Lächeln. Ab und an gefolgt von einer Antwort in perfektem Deutsch. Zumindest, wenn beim Italiener um die Ecke auch echte Italiener arbeiten, die den nächsten Fehler schon erahnen, noch bevor man den Mund aufgemacht hat. Wo dem Klischee nach der Franzose ein englisches Wort einfach so ausspricht, als handele es sich um ein französisches Wort, versucht der Deutsche sich an grammatikalischer Sprachakrobatik und scheitert meist wenig galant.

 

Verflixte Aussprache

Die Gnocchi werden in der Mittagspause beim Italiener um die Ecke gerne mal zu Gnotschi oder gar zu Gnotschis verunstaltet. Korrekte Aussprache: Njokki. Die nötige Shoppingpause im schwedischen Möbelhaus des Vertrauens wird gerne mit Köttbullar gekrönt. Das „K“ am Anfang wird allerdings in diesem Fall nicht wie das „K“ in Kater ausgesprochen. Vor den Vokalen ä, e, i, ö und y wird das „K“ im Schwedischen zu einem „sch“. Die richtige Aussprache von Köttbullar und weiteren schwedischen Begriffen kann man hier nachlesen und anhören.

Nächster Klassiker: Espresso. Nicht Expresso und schon gar nicht zwei Expressos. Mit Espressos ist man eigentlich schon auf der richtigen Seite angekommen. Korrekt ist die Pluralform „zwei Espressi“. Bastian Sick mahnt allerdings zu Gelassenheit und betont, es sei im Deutschen ebenso erlaubt, "Cappuccinos" und "Espressos" zu sagen. In seiner Zwiebelfisch-Kolumne hat er sich hier mit der korrekten Aussprache italienischer Begriffe beschäftigt. 

 

Aussprachefehler im Englischen

Das englische „th“ hat schon so manchen Englischlerner zum Verzweifeln gebracht. Meist kommt ein verunglücktes „s“ dabei heraus. In diesem Video versucht ein Italiener sich in Malta auf Englisch zu verständigen. Das klappt nur so bedingt...

 

 

Wer sich im Detail interessiert: Sonja Biersack hat über „systematische Aussprachefehler deutscher Muttersprachler im Englischen“ geschrieben (Link zum PDF), hier gibt es ein paar anschauliche Erklärungen zur englischen Aussprache und hier ein paar Linktipps zum Thema Aussprache vom Spotlight Verlag .

 

Übrigens erzieht uns die Technik schon jetzt zu einer bestimmten Art der Aussprache. Zumindest reagiert Siri, die Spracherkennungssoftware von Apple nicht auf jede Frage so, wie man das erwarten würde. Das muss allerdings nicht immer an der Aussprache liegen... Hörverstehen kann man jedenfalls auch gut mit dalango üben.

 



Autor

YvonneDalango