Blogeintrag


Fünf Fakten zum selbstgesteuerten Lernen mit Medien

Wer mit den Lernvideos von dalango ein Sprache lernt, verzichtet bewusst auf einen Lehrer und gewohnte Unterrichtsstrukturen. Ein solches Onlinelernen hat Vor- und Nachteile. Wir haben fünf Fakten dazu aufgeschrieben.

 

1. Wer lernt, steuert sich selbst. Mediendidaktik - Michael Kerres

Das gilt allerdings nicht nur für mediengestütztes Lernen, sondern für Lernen ganz allgemein. „Lernen ist eine Aktivität, die nicht passiv ‚erduldet’ werden kann. Für Lernen muss ich mich entscheiden; ich muss bereit sein zu lernen“, schreibt Michael Kerres in der gerade veröffentlichten Neuauflage von „Mediendidaktik- Konzeption und Entwicklung mediengestützter Lernangebote“ (Oldenbourg Verlag München). Kerres unterscheidet dabei drei Szenarien des mediengestützten Lernens: Soziales Lernen (mit anderen Lernern), betreutes Lernen (mit anderen Lernern und u.a. intensiver Begleitung durch einen Tutor) sowie autodidaktisches Lernen (ohne Tutor und andere Lerner).

 

2. Beim autodidaktischen Lernen ist die Selbststeuerung am höchsten.

Von den drei Szenarien ist die Selbststeuerung beim autodidaktischen Lernen am höchsten. Warum? Ganz einfach: Man lernt allein, muss sich für Lerngegenstand und Medien entscheiden und sich selbst motivieren (mehr zum Thema Motivation auch hier). Es gibt keinen Lehrer und keine anderen Lerner, niemand kontrolliert den eigenen Lernfortschritt oder macht Vorgaben zum Lerntempo. Es gibt also eine Menge zu steuern.

 

3. Selbststeuerung muss man lernen.

Man kriegt halt nichts geschenkt. Eigentlich aber recht logisch: Warum sollte man auch davon ausgehen können, dass sich jemand automatisch (und erfolgreich) selbst steuert, nur weil er nicht (durch einen Lehrer oder Tutor) ‚fremdgesteuert’ wird? Eben. Kerres schreibt dazu: „Die Fähigkeit zur Selbststeuerung entwickelt sich nicht von selbst, sondern kann, auch mit Unterstützung anderer, schrittweise aufgebaut werden.“

 

4. Selbstgesteuertes Lernen ist gefährlich.

Richtig gelesen. Aber natürlich ein bisschen überspitzt formuliert. Jedenfalls sagen Kritiker, die Verbreitung des selbstgesteuerten Lernens führe zu einer Entprofessionalisierung pädagogischen Handelns. Kerres zitiert in diesem Zusammenhang u.a. Hermann Forneck, der wiederum schreibt: „Erwachsenenbildung wird als ein Dienstleistungsangebot verstanden, in dem sich die Erwachsenenbildung an den durch die unterschiedlichen Umwelten vorgegebenen Bedürfnisse der Klientel ausrichten soll. Das System wird nachfrageorientiert.[...]“. Aber, bei aller Kritik an einer zunehmenden 'Marktförmigkeit von Bildungsangeboten':

 

5. Selbstgesteuertes Lernen wird immer wichtiger.

Lebenslanges Lernen wird zu einer Notwendigkeit. Die Europäische Kommission legt dazu ein eigenes, fast sieben Milliarden schweres Programm auf und es liegt auf der Hand, dass lebenslanges Lernen nicht auf der Schulbank stattfinden kann. Kerres hält dazu fest, die Notwendigkeit des lebenslangen Lernens impliziere vielmehr, dass Menschen eine andere Haltung zu ihrem eigenen Lernen entwickeln und mehr Verantwortung für die eigene Kompetenzentwicklung übernehmen.

 

Für das Lernen mit dalango ist genau das notwendig: Ich muss mich selbst steuern, mich zum „am Ball bleiben“ motivieren, Lernvideos und die passenden Übungen auswählen und es aushalten, vielleicht nicht alles zu verstehen und keinen Lehrer zu haben, der die Inhalte erklärt.

 

Wer mehr zum Thema lesen will: 

Kerres Michael (2012): Mediendidaktik. Konzeption und Entwicklung mediengestützter Lernangebote. Oldenbourg Verlag, München. Die oben verwendeten Zitate stammen aus Kapitel 2; das Buch gibt es auch hier im Sprachenshop.

Hiemstra, R. (1994). Self-directed learning. In T. Husen & T. N. Postlethwaite (Eds.), The International Encyclopedia of Education (second edition), Oxford: Pergamon Press. (Link zum PDF)

Forneck, Hermann-Josef (2002): Selbstgesteuertes Lernen und Modernisierungsimperative in der Erwachsenen- und Weiterbildung (Link zum PDF)

 

 

dalango ausprobieren? Hier geht's zur Tour:

 
 
 


Autor

YvonneDalango