Blogeintrag


Sprachkurs im Ausland

Sprachreisen sind eine effektive und spannende Möglichkeit um Fremdsprachen zu lernen - man könnte auch sagen: eine Mischung aus Urlaub und Lernen. So kann man das Schöne mit dem nützllichen verbinden. Vormittags wird gebüffelt und am Nachmittag kann man Land und Leute erkunden und die neu gelernten Sprachkenntnisse ausprobieren.

Klassische Sprachreiseziele sind England, Malta oder Spanien. Aber auch exotischere Länder wie Costa Rica oder Südafrika bieten vielfältige Angebote. Bei einer Sprachreise ist es nebensächlich, auf welchem Sprachlevel man sich befindet. Auf der Basis eines Einstufungstests vor Ort lernt man in einer adäquaten Gruppe. Die Klassengrößen sind meist sehr gering, so kann ein hoher Lernerfolg erzielt werden. Zu Standardkursen mit 20-30 Unterrichtseinheiten pro Woche, können je nach Bedarf Einzelunterricht, Intensivkurse, Businesskurse oder Prüfungsvorbereitungskurse hinzu gebucht werden. Bei Freizeitaktiviäten, die auch von der Schule organisiert werden, lernt man schnell andere Sprachschüler kennen und kann seine Sprachkenntnisse sofort einsetzen.

 

Bei der Wahl eines Sprachreisenanbieters sollte man mehrere Dinge beachten: Gibt es eine Privatunterkunft oder ein Hotelzimmer? Wie groß sind die Gruppen maximal und wie lange geht der Unterricht? Eine Beratung vorab ist sehr wichtig. Anbieter wie Sprachdirekt informieren dich ausführlich und finden die perfekte Reise für deine Bedürfnisse. 



Autor

Simone Trilsbach