Blogeintrag


Über Fußball, Sprachen lernen und Humor

Kurz vor Beginn der Fußball-EM in Polen und der Ukraine haben wir uns im Netz umgesehen und ein paar Videos gefunden, mit denen man sich die Wartezeit wunderbar vertreiben kann.

Video Nummer eins (von der letzten WM) schult das Englische Hörverstehen: Joachim Löw und sein Assistent Hans-Dieter Flick im Interview mit dem australischen Comedy-Sender Cup Fever:

 

 

Dazu noch drei Linktipps für Englischlerner: SpiegelOnline erklärt hier ein paar englische Fußball-Vokabeln, unsere Kollegen von Spotlight haben hier eine Übung zum Thema Fußball und Präpositionen der Zeit zusammengestellt und das Portal lehrer-online hat eine Linksammlung Englisch zur Fußball-Weltmeisterschaft 2010 veröffentlicht.

 

Die Deutschen und der Fußball

Im DUDEN steht, Humor sei die „Gabe eines Menschen, der Unzulänglichkeit der Welt und der Menschen, den Schwierigkeiten und Missgeschicken des Alltags mit heiterer Gelassenheit zu begegnen.“ Diese Unzulänglichkeiten der Menschen bringen uns quasi auf direktem Wege zu Alfons und seinen Befragungen, mit denen er den Deutschen oft den Spiegel vorhält. Video Nummer zwei: „Lieber eine WM, aber ohne ausländische Mannschaften?“ - Alfons über die „Deutschen und den Fußball“:

 

 

Im Fußball-Interview mit der Münchner Abendzeitung vermutet Alfons (Emmanuel Peterfalvi) übrigens, Frankreich werde sich bei der EM 2012 bemühen, nicht zu gewinnen. Hier nachzulesen. Und zum Üben: Wie sagt man auf Französisch eigentlich „ich spiele Fußball“? Die Auflösung liefert écoute.

Und jetzt noch Video drei ganz ohne lernpädagogische Hintergedanken: Die größten EM-Fußball-Momente in Lego-Optik. Ob Trezeguets Last-Minute-Tor im Finale 2000 oder Gazzas Tor gegen Schottland - alles nachgebaut mit Lego-Figuren.

 

 

Viel Spaß bei der EM!

 



Autor

YvonneDalango